Home

SG Eschenburg
SG Eschenburg1 month ago
💡👍
SG Eschenburg
SG Eschenburg ist in Eibelshausen, Hessen, Germany.1 month ago
Fotos von SG Eschenburgs Beitrag
Eibelshausen, Hessen, Germany
Und LEDKon sprach: es werde Licht!

Seit vergangenem Freitag ist unser Holderbergstadion in Eibelshausen mit neuem LED-Flutlicht ausgestattet. LEDKon, Partner des @hessischerfussballverband, realisierte das Projekt gemeinsam mit einem Dienstleister aus NRW. Bereits am gestrigen Abend – beim 2:1-Heimsieg unserer 1. Mannschaft gegen die SG Lahnfels – wurde das Flutlicht offiziell eingeweiht.

Anbei einige Impressionen sowie ein Vergleich zur vorherigen Flutlichtanlage.
SG Eschenburg
SG Eschenburg ist in Eibelshausen, Hessen, Germany.1 month ago
Fotos von SG Eschenburgs Beitrag
Eibelshausen, Hessen, Germany
Gutkick, liebe Sportsfreunde! 👋 "Erst Hui, dann Pfui" könnte man das Spiel zusammenfassen. Oder aber, um einen Großteil der Zuschauer zu zitieren, "die 2. Halbzeit musste man sich wirklich schön saufen!" 💁‍♂️

Gegen den Tabellenletzten aus Lahnfels war die Devise von Beginn an klar: Heimsieg. Entsprechend motiviert und teils zu hektisch startete die SGE ins Spiel. Nach Lupfer von Marian Orzechowski über die Abwehr gelang Benni Arnold jedoch die frühe Führung (6.). Im Anschluss blieb unsere Erste die bessere Mannschaft, musste jedoch bei langen Bällen der Gäste auf der Hut sein. Mit dem 2:0 durch Tim Klingelhöfer - nach feiner Kombination über Heinz und Scheld - gelang unserer Elf der beruhigende Pausentreffer.

Beruhigend? Denkste! Wie von der Rolle präsentiere sich unsere Mannschaft im zweiten Abschnitt. Lahnfels agierte deutlich aggressiver wie offensiver und verdiente sich den Anschlusstreffer (Christoph Daseking, 64.). Lahnfels drängte auf den Ausgleich, war jedoch nur bei Standards gefährlich. Auf der anderen Seite spielte unsere Mannschaft zwei Kontersituationen schlecht aus.

Am Ende steht ein wichtiger, dreckiger Heimsieg. +3 Punkte! 💪Mund abwischen und nachlegen. Am liebsten bereits am Samstag gegen Mitaufsteiger RSV Büblingshausen. 😊
SG Eschenburg
SG Eschenburg ist hier: Waldgirmes, Hessen, Germany.2 months ago
Fotos von SG Eschenburgs Beitrag
Waldgirmes, Hessen, Germany
Zweite schlägt Donsbach // Erste unterliegt dem Tabellenzweiten knapp!

Auf dem Hartplatz in Donsbach gelang unserer zweiten Mannschaft ein verdienter und wichtiger Sieg. Binnen drei Minuten fielen gleich drei Treffer. Bastian Reiprich brachte unsere Elf in Führung, den Ausgleich drehte Lorenz Bastian zur Führung. Das 3:1 gelang Silas Baum (bitte in die Elf der Woche wählen) und der Treffer zum Endstand war erneut Lorenz Bastian vorenthalten.

Unsere Erste unterlag dem Tabellenzweiten auswärts knapp mit 3:2 (2:0). Nach einem Konter der Heimelf und einem Fehler im Spielaufbau gelang der SG Waldsolms die Pausenführung. Direkt nach dem Wiederanpfiff verkürzte Marian Orzechowski auf 2:1. Nach einer Ecke stellte die Heimelf den Zwei-Tore-Vorsprung wiederher, doch Valentin Scheld gelang nach feinem Orzechowski-Zuspiel der erneute Anschluss. Als Johannes Dietrich dann einen Elfmeter von Sedat Aktas hielt und wir einen Freistoß in der Nachspielzeit erhielten, bestand die Möglichkeit zum Ausgleich. Am Ende blieb es leider beim 3:2. Am Mittwoch, gegen die SG Lahnfels, gilt es die nächsten drei Punkte zu holen! 💪
SG Eschenburg
SG Eschenburg ist in Eibelshausen, Hessen, Germany.2 months ago
Eibelshausen, Hessen, Germany
Erste holt die Zähler elf, zwölf und dreizehn // Zwote unterliegt dem Spitzenreiter mit 0:2

Mit der Empfehlung von 21 Punkten und 32:8 Toren präsentierte sich gestern der Tabellenführer der Kreisliga A auf dem Kunstrasenplatz in Eibelshausen. Für die Führung der Gäste sorgte jedoch ein Akteur unserer Zwoten, der die Kugel nach einem Eckball eiskalt in die Maschen köpfte (7.). Niederrossbach setzte mit seinen schnellen Offensiv-Akteuren immer wieder gefährliche Nadelstiche, doch hatte im Defensivbereich durchaus das ein oder andere Problem. Profit daraus schlagen konnte unsere Mannschaft jedoch nicht. Einen Konter des FCN schloss Björn Becker mit dem Treffer zum 0:2-Endstand ab (53.).

Besser macht es unsere 1. Mannschaft im Anschluss. Gegen die SG Kesselbach gewann die Opitz-Elf mit 2:0 (0:0) – dank einer starken zweiten Halbzeit. Im ersten Abschnitt gelang beiden Mannschaften nicht, im Zweiten legte unsere Mannschaft los wie die Feuerwehr. Enes Güven nahm sich ein Herz und schoss den Ball aus 30 Metern volley an den Querbalken, den Abpraller legte Tim Klingelhöfer für Janek Sternagel auf. Der Flügelflitzer drosch den Ball zur umjubelten Führung ins Netz (46.). In der 59. Minute dezimierte sich unsere Mannschaft selbst: Schiedsrichter Cremer stellte Benni Arnold nach seinem zweiten Foul mit gelb-rot vom Platz. Doch auch in Unterzahl erspielten sich die Gäste aus Kesselbach keine nennenswerte Torchance – allerdings lösten sie ihr Abwehrbollwerk auf. Valentin Scheld bestrafte dies prompt: Marian Orzechowski spielte dem zweiten Flügelflitzer genau in den Lauf, sein Abschluss sorgte für die Entscheidung.

Kommenden Sonntag geht’s weiter. Gefordert sind wir beim SSV Donsbach und der SG Waldsolms.
SG Eschenburg
SG Eschenburg ist in Heuchelheim, Hessen, Germany.2 months ago
Fotos von SG Eschenburgs Beitrag
Heuchelheim, Hessen, Germany
Auf dem Rasenplatz in Heuchelheim unterlag unsere Mannschaft gestern Abend mit 3:1 (1:1). Ein nicht gegebenes Tor unserer Mannschaft und 120 verpennte Sekunden reichten dem Gastgeber um seine Erfolgsstory weiterzuschreiben.

Angetrieben vom 0:7-Erfolg beim TSV Bicken legte Heuchelheim los wie die Feuerwehr. Die Außenverteidiger rückten weit auf und mit Bällen auf ihre drei schnellen Offensivspieler setzte die Marx-Elf unsere Defensive immer wieder unter Druck. Hätte Johannes Dietrich gestern keine Sahne-Tag erwischt, hätte es womöglich bereits nach 10 Minuten 2:0 für die TSF gestanden. Eschenburg braucht seine Zeit, um sich an den Rasen zu gewöhnen. Dennis Dorndorf (15.) und A-Jugendspieler Tobias Hitz (24.) verzeichneten die ersten guten Abschlüsse für unsere Mannschaft. In der 31. Minute gelang Tobias Schmitt dann die Führung. Eine Hereingabe wurde nur ungenügend geklärt und Schmitt drückte den Ball über die Linie. Nur drei Zeigerumdrehungen später bot sich Marian Orzechowski die Chance zum Ausgleich, doch Benjamin Leib – der den Ball zuvor flach in die Füße von Marian spielte – bügelte seinen Fehler mit einem starken Reflex aus. Quasi mit dem Pausenpfiff köpfte Dennis Dorndorf einen punktgenauen Klingelhöfer-Freistoß zum umjubelten Ausgleich ins Netz.

In die zweite Halbzeit starteten wir deutlich besser: Leib konnte einen Claes-Freistoß nur im Nachfassen halten (48.) und unser 1:2-Führungstreffer (65.) wurde nicht anerkannt. Ein vermeintliches hohes Bein war schuld. Von wem, dass wusste der ansonsten souveräne Schiedsrichter am Ende dann leider auch nicht mehr. Und dann passierte was passieren musste: zu lockerer Pass auf dem Rasen, Flanke, Kopfball Weiser, Tor (69.). Und als wäre das nicht schon genug: Ballverlust, Grätsche, Handspiel, Elfmeter Stokes, Tor (71.). Knock-Out in 120 Sekunden.

Am Ende heißt es Mund abwischen. Erneut haben wir einen großen Kampf geliefert, uns am Ende aber leider nicht belohnt. Am Sonntag haben wir gegen die „wiedererstarkte“ SG Kesselbach/O/A die Chance auf drei Punkte. Nach drei Auswärtsspielen in Folge, wird es auch mal wieder Zeit für ein Heimspiel.